Einrichtungen im Gesundheitswesen setzen auf moderne Rufanlagen

Einrichtungen, die Rufanlagen von tetronik einsetzen, können ab sofort auf eine neue Software upgraden. Aufgrund der neuen Rufanlagen-Management-Software sind unsere Rufanlagen noch sicherer. Außerdem hat die neue Software mehr Funktionalitäten.

  • Neue Rufanlagen-Management-Software verbessert Arbeitsabläufe

  • Rufanlagen-Management-Software Version 7 löst Schwesternrufsoftware Version 6 ab

  • Support Version 6 gesichert

Rufanlagen von tetronik sind DIN VDE 0834 konform

Serverbasierte Rufanlagen von tetronik steuern und dokumentieren alle Rufe von Bewohnern oder Patienten. tetronik Kommunikationstechnik stellt Rufanlagen nach DIN VDE 0834 her.

Schon die Schwesternrufsoftware Version 6 hat das Rufgeschehen geregelt und dokumentiert. Aber die neue Rufanlagen-Management-Software Version 7 kann noch mehr, denn sie leitet Patientenrufe gezielter weiter. Außerdem kann sie Rufe eskalieren. Schließlich wollen Bewohner und Patienten schnell Hilfe erhalten.

Kurzum: Der Ruf eines Bewohners oder Patienten kann beispielsweise in das zugehörige Dienstzimmer geleitet werden. Wenn dort aber niemand reagiert, wird der Ruf an ein anderes Dienstzimmer weitergeleitet. Oder auf alle Dienstzimmer im Hause. Oder ins Büro des Pflegedienstleiters. Oder gezielt auf Mobiltelefone und Piepser von Betreuern und Pflegern. Rufe werden so geleitet und eskaliert, wie es der Kunde will.

rufanlagen_ima_empfaenger

IMA Modulserie

Zu den technischen Innovationen von tetronik in diesem Jahr gehört die IMA Modulserie. Das heißt, Kunden profitieren von einem intelligente Magnetanschluss (IMA), einer geringen Einbautiefe sowie einer antimikrobiellen Folienoberfläche. Zur IMA Modulserie gehören der IMA Empfänger und der IMA Diagnostikadapter. Sie erweitern die Funktionalität der serverbasierten Rufanlagen von tetronik. Die Rufanlagen-Management-Software Version 7 ist kompatibel zur IMA Modulserie.

Support für Windows 8.1 läuft aus

Microsoft schränkt den Support für Windows 8.1 ab Januar 2018 ein. Fehlerausbesserungen und Funktionserweiterungen stellt Microsoft dann ein. Nur noch Sicherheitslücken werden geschlossen. Das betrifft auch die Schwesternrufsoftware Version 6. Um unseren Kunden auch weiterhin eine zukunftsfähige Rufanlage zu bieten, löst unsere Rufanlagen-Management-Software Version 7 ab sofort die Vorgängerversion ab.

Support für Schwesternrufsoftware 6

Rufanlagen von tetronik laufen ein Leben lang. Wir kündigen keine Vorgängerversion ab. Auch mit der Schwesternrufsoftware Version 6 haben Einrichtungen vollen Support bis zum 31.12.2018. Ab 2019 erfolgt der Support mit Einschränkungen der Reaktionszeiten im Servicefall.

Rufanlagen-Management-Software Version 7 – Vorteile auf einen Blick:

  • tetronik Rufanlagen sind konform zur DIN VDE 0834

  • Kompatibilität zu allen in den Zimmern Ihrer Einrichtung im Einsatz befindlichen Modulen am Serie /01

  • Neue Rufanlagen-Management-Software Version 7 kompatibel zu Windows 10 und höher

  • Neue IP-Linienverteiler mit redundantem Anschluss an den Rufanlagen-Server mit erhöhter Betriebssicherheit und redundanter Protokollierung

  • Erweiterte Überwachungsfunktionen des Betriebszustandes der Anlage

  • Erweiterter Fernwartungszugang per Internet

  • Kompatibilität zur neuen IMA Modulserie bei zukünftigen Modernisierungen und Erweiterungen

  • Uneingeschränkter Support auch nach dem 31.12.2018

Artikel teilen oder drucken ... Share on Xing
Xing
Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Print this page
Print